9 Satori Sportler starten bei der Sächsischen Landesmeisterschaft Technik

Am vergangenen Samstag, dem 28. Juni, fand in Burgstädt bei Chemnitz die Sächsische Landesmeisterschaft Technik statt. Mit 160 Startern, darunter Vereine aus Berlin, Potsdam und München war das Starterfeld wieder hochkarätig besetzt. Neun unserer Sportler stellten sich der Herausforderung und traten beim Kampf um den Titel Sächsischer Landesmeister an.

Dabei traten neben den mittlerweile routinierten Kids auch zwei Senioren an. Trotz großer Aufregung beim ersten Turnier konnten beide ihre Leistungen umsetzen und mit Gold und Silber für Thilo sowie zwei mal Gold für Katharina hervorragende Platzierungen erreichen. Im Einzellauf von Thilo war es denkbar knapp und er unterlag mit der kleinstmöglichen Differenz von nur 0,1 Punkten. Cindy und Hai Dang konnten bei ihren Starts ebenfalls Silber (im 3er-Team) bzw Gold(im Einzel) erringen auch wenn die Konkurrenz oft sehr stark war. Unsere jüngsten Sportler konnten die Kampfrichter wieder auf ganzer Linie überzeugen. Gleich zu Beginn des Turniers errangen Nadia, Nicole, Hannah, Marianne und Emily Gold in der Disziplin 5er-Mixed. Nach ebenfalls Gold für das 3er Team Hannah, Marianne und Emily standen nun noch die Einzeldisziplinen an. Hannah erreichte hierbei nach 2 starken Läufen die Silbermedaille. Gegen sieben Gegner setzen sich Marianne und Emily erst im Halbfinale und später auch im Finale durch und sicherten sich mit der exakt gleichen Punktzahl Silber (für Marianne) und Gold (für Emily). Emily ist somit dreifache sächsische Meisterin im Bereich Poomsae. Eine Sonderaufgabe erhielten unsere beiden Leistungssportler Nadia und Nicole. Sie absolvierten nicht nur am Folgetag der Meisterschaft erfolgreich ihre Prüfung zum 5. Kup, sondern sie bereiten sich zusätzlich seit Wochen auf die Deutsche Jugend Nachwuchsmeisterschaft vor. Aufgrund ihrer absoluten Dominanz bei den vergangenen Turnieren war die Landesmeisterschaft nur ein Vorbereitungsturnier für die beiden und diente als letzter Test vor der „Deutschen.“ Beide Athletinnen liefen mit der Teaguk Yuk Jang (Form Nummer 6, Prüfungsform roter Gürtel) die mit Abstand höchste und schwierigste Form der Leistungsklasse drei und konnten folglich nicht die höchsten Punktzahlen im Bereich Technik erhalten. Trotzdem waren die Trainer mit der Leistung und den Platzierungen (5. Platz Nicole und 3. Platz für Nadia) zufrieden. Alle Sportler des Vereins errangen bei diesem Turnier Medaillen und mit diesen guten Leistungen erreichten wir mit 43 Punkten den 6. Platz in der Vereinswertung. Der Abstand auf den 5. und 4. Platz betrug dabei nur 1 bzw. 2 Punkte. Mit etwas Pech verpassten wir somit nur ganz knapp einen Pokal. Doch dies soll nur Ansporn für uns sein, dass beim nächsten Turnier wieder das Glück auf unserer Seite ist.

Noch kurz ein kleiner Hinweis auf bevorstehende Ereignisse: Obwohl unser Verein noch eine sehr junge Geschichte im Bereich Poomsae vorzuweisen hat, gelang es den beiden Sportlerinnen Nadia und Nicole durch viel Engagement und Talent bei Turnieren herauszustechen. Ihnen kommt daher die Ehre zu als erste Satori Sportler bei der Deutschen Meisterschaft Technik für unseren Verein anzutreten. Wir möchten alle Vereinsmitglieder aufrufen sich das Turnier und besonders unsere Starter anzuschauen und kräftig anzufeuern. Die DJNM findet am 12.07. in der Margon Arena in Dresden statt.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.